Problem

Wenn der Käufer versucht, eine Zahlung durchzuführen, kommt es zu dem Fehler "Die eingebenen Daten konnten von Ingenico Payment Services nicht verarbeitet werden".


Ursache

Prüfen Sie, ob die Punkte aus diesem FAQ-Artikel das Problem beheben.


Es kann auch sein, dass der Käufer zu lange Daten im Checkout eingegeben hat. Im Parameter Cookbook finden Sie eine Auflistung der maximal erlaubten Längen. Das Modul prüft die Eingaben, bevor es sie an den Zahlungsanbieter schickt.


Lösung

Normalerweise sollte der Käufer direkt im Checkout eine Rückmeldung sehen, wenn er zu lange Daten eingibt. Es sollte ein roter Pfeil an dem Checkout-Feld erscheinen, dass ungültige Daten enthält.


Wenn das nicht korrekt funktioniert (z.B. weil der Checkout modifiziert wurde), können Sie alternativ ein max-length auf die Checkout-Felder legen, entsprechend der Angaben aus dem Parameter Cookbook.


Sie können auch in der Browserkonsole (bzw. Firebug) prüfen, ob JavaScript-Fehler auftreten, welche die Validierungsfunktion des Moduls stören.